Typische Gelenkbeschwerden

„Schmerzen bei jeder Bewegung“

Millionen Menschen in Deutschland leiden Tag für Tag unter starken Schmerzen. Wie viele sich mit Gelenkbeschwerden plagen, ergab die Herner Arthrose Studie1. In dieser Untersuchung wurden 5.000 Bürger im Alter über 40 Jahren befragt – mehr als die Hälfte hatte am Tag des Interviews Gelenkschmerzen! Dabei handelte es sich keineswegs um harmlose „Zipperlein“: Jeder fünfte Teilnehmer berichtete über starke Beschwerden beim Treppensteigen. Viele der Befragten hatten Probleme nach längerem Ausruhen oder Sitzen, weil ihre Gelenke dann steif und unbeweglich waren. Nicht wenige spürten sogar schon beim Gehen auf ebener Strecke Schmerzen. Etwa 20 Prozent fühlten sich beim Einkaufen und bei der Hausarbeit erheblich beeinträchtigt.

Tortur auf der Treppe

Schmerzen beim Treppensteigen zählen zu den häufigsten Problemen bei beginnender Arthrose. Aber auch das morgendliche Aufstehen, längere Wegstrecken zu Fuß oder einfache Gartenarbeit kann beschwerlich und schmerzhaft werden. Im folgenden finden Sie ernst zu nehmende Warnzeichen, bei deren Vorliegen Sie aktiv werden sollten:

  • der so genannte Anlaufschmerz: Nach längeren Ruhephasen fühlt sich das Gelenk steif an, und Bewegungen tun anfangs weh – erst nach kurzem Warmlaufen ist die normale Mobilität wieder da;
  • Beschwerden nach ungewohnter oder längerer Belastung;
  • Gelenkgeräusche bei Bewegung („knirschen“, der Mediziner spricht von Krepitation);
  • Wetterfühligkeit im Gelenk;
  • Schwellungsgefühle ohne sichtbare Schwellung;
  • eine eingeschränkte Beweglichkeit (wie etwa Probleme beim maximalen Beugen oder Strecken);
  • Verspannungen in den Muskeln um das Gelenk herum;
  • ein Hitzegefühl im Gelenkbereich;
  • steife Gelenke am Morgen;

Steife Finger am Morgen

Kommt es wiederholt zu einer ausgeprägten Morgensteifigkeit der Finger- und Handgelenke („eingefrorene Hände“), könnte dies auf eine beginnende Arthritis hinweisen. Die Beschwerden verschwinden anfangs meistens nach etwa 15 bis 30 Minuten von selbst, können aber auch über Stunden anhalten. Weitere charakteristische Symptome der Arthritis sind:

  • schubweise Gelenkschmerzen (vorwiegend betroffen sind Hände, Knie und Füße) mit Überwärmung und Schwellung;
  • symmetrischer Befall der Gelenke auf beiden Körperseiten;
  • schmerzbedingte Bewegungseinschränkungen (es ist zum Beispiel kein vollständiger Faustschluss möglich);
  • zusätzliche, oft unspezifische Symptome wie Gliederschmerzen, Appetitlosigkeit, Fieber, Nachtschweiß, Schwitzen der Handinnenflächen, Gewichtsverlust oder allgemeines Unwohlsein.

1) Die Herner Arthrose-Studie wurde 2005 am Marienhospital in Herne unter der Leitung von Prof. Ludger Pientka und Dr. Ulrich Thiem durchgeführt. Kooperationspartner ist die Initiative „Stark gegen den Schmerz“