Sind Sie Arthrose gefährdet?

Arthrose ist eine weltweit verbreitete und sehr schmerzhafte Erkrankung der Gelenke. Mit diesem kleinen Fragenkatalog können Sie sich und ihren Körper selbst auf Symptome überprüfen. Sobald Sie mehrere Fragen für sich mit „JA“ beantworten können, sollten Sie besser einen Arzt aufsuchen. Durch eine frühzeitige Behandlung können größere Beschwerden verhindert werden.

Risikofaktoren

  • Leiden Sie unter Übergewicht?
  • Hatten oder haben Sie X- oder O-Beine?
  • Hatten Sie bereits Gelenkverletzungen (Bänder, Meniskus o.ä.)?
  • Gehen Sie Tätigkeiten nach, welche die Knie dauerhaft einseitig belasten (Sport/Beruf)?
  • Bewegen Sie sich wenig?

Erste Alarmzeichen

  • Hören Sie Reibegeräusche im Knie, wenn Sie es bewegen?
  • Schmerzt das Knie nach höherer Belastung, und verschwinden die Schmerzen auch nach Stunden nicht?
  • Haben Sie Anlaufschwierigkeiten oder Schmerzen in den Gelenken, wenn Sie die Beine länger nicht bewegt haben?
  • Fühlen sich Ihre Gelenke morgens unbeweglich (steif) an?
  • Spüren Sie ein unangenehmes Schwellungsgefühl in Ihren Gelenken, ohne die Schwellung tatsächlich zu sehen?

Zeichen für fortgeschrittene Arthrose

  • Lassen sich Gelenke, wie Knie und Ellenbogen nicht mehr so weit beugen und strecken wie gewohnt?
  • Neigt das Knie unter Belastung zu Reizzuständen mit Ergüssen (starke Schmerzen, Überwärmung)?
  • Sind Ihre Gelenke des Öfteren geschwollen?
  • Haben Sie den Eindruck beim Gehen auf unebenem Boden, dass die Stabilität des Fuß- oder Kniegelenks abnimmt?
  • Müssen Sie längere Wegstrecken (Spaziergänge) wegen starker Schmerzen in den Gelenken häufig unterbrechen?
  • Wird Treppensteigen und Treppen- sowie Bergabgehen schneller schmerzhaft, so dass Sie diese Situationen meiden?
  • Treten auch im Ruhezustand (Liegen, Sitzen) heftige Schmerzen auf?